Milisic setzt die Siegesserie fort – Fedorenko gewinnt Gold!

Dieses Wochenende fand in Boras, Schweden das grösste internationale Boxturnier „King of the Ring“ statt. Dabei nahmen insgesamt über 650 (!!) Athleten aus 23 Ländern teil. Artem Fedorenko gewinnt Gold. Ana Milisik gestaltet alle drei „Round Robin Kämpfe“ siegreich.

Der 14-jährige Nachwuchsboxer Artem Fedorenko hat sich in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm dabei gegen Theo Eriksen (Schweden) und Keenan O’Connor (Irland) ins Finale geboxt, in welchem er sich schlussendlich gegen den Engländer Joe Hartill die Goldmedaille sichern konnte!  Neben seinen technischen Fähigkeiten verhalf Fedorenko nicht zuletzt sein enormer Siegeswille sowie eine hohe Arbeitsrate zum verdienten Turniersieg.

Ana Milisic nahm im Rahmen des Turniers an den Round Robin Kämpfen teil. Sie hat alle drei Kämpfe gewonnen und konnte dabei nebst den zwei Olympia-Aspirantinnen Jenny Lundberg (Schweden) und Laela El Ksiri (Marocco) auch die Deutsche Lena Sajaloli schlagen. „Diese Kämpfe waren eine wichtige Standortbestimmung in Hinsicht auf das nächste Olympia-Qualifikationsturnier, die Ana mit Bravour gemeistert hat. Die technische Variabilität, die taktische Anpassungsfähigkeit, sowie die Entschlossenheit von Ana wussten zu überzeugen“ zeigte sich der mitgereiste Trainer Timur Topcu zufrieden. Milisic bleibt somit nach dem Turniersieg in Dänemark und dem Einsatz mit dem „Swiss Boxing Team“ in Deutschland sechs Kämpfe in Folge siegreich.

Der Halbschwergewichtler Manuel Matondo musste sich trotz guter Leistung in einem spannenden Kampf gegen den späteren Turniersieger Adrian Hagen (Norwegen) nach Punkten geschlagen geben. Er konnte jedoch im Kampf, sowie im anschliessenden Sparring mit verschiedenen Teilnehmern des Turniers, wichtige Erfahrungen sammeln, die er demnächst im Ring zur Geltung bringen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert